Radfahrer im Fokus der Polizei

Viele Kinder ohne Licht am Rad

So titelt die Ausgabe des Anzeigeblattes „Wismarer Blitz“ vom 18.November 2012. Auch in der Ostsee Zeitung vom 14.11.2012 findet sich dieser kurze Eintrag unter dem bedeutungsvollen Titel „23 Radfahrer ohne Licht unterwegs“.  Bei besagter Verkehrskontrolle der Polizei Wismar am Dienstag den 13.11.2012 zwischen 05:00 und 07:00 Uhr ging es scheinbar hauptsächlich um Radfahrer mit mangelhafter oder ohne Lichtanlage. So jedenfalls sugeriert es der Bericht dem Leser. Andere Probleme gab es scheinbar nicht? Der gesamte Wortlaut der Pressemitteilung ist hier Fahrradkontrolle in der Poeler Straße und hier NW-MECKLENBURG nachzulesen.

Der Ort dieser Kontrolle und der Zeitpunkt war sicher sehr gut gewählt. Gerade zu den Zeiten wenn die Städter zur Arbeit oder mit den Kindern zu den Kindereinrichtungen fahren, ist die wirkungsvollste um aktive Aufklärung bei den Betroffenen zu betreiben.

Mir ist aus meiner eigenen Erfahrung diese Straße sehr wohl bekannt. Beobachte ich dort doch regelmäßig diverse Ordnungswidrigkeiten der Radfahrer wie Gehwegfahren oft verbunden mit dem Fahren auf der falschen Seite obwohl es einen benutzungspflichtigen Radweg gibt. Leider vermisse ich in der Berichterstattung weitere Erkenntnisse über solches Verhalten. Allerdings ist ein Teil des dortigen Radweges auch fast immer durch PKW zugeparkt, so dass Radfahrer sich auf den Gehweg gezwungen fühlen. Eine Ecke die ich der Wismarer Verkehrspolizei bereits zur Kontrolle empfohlen habe. Leider habe ich auf meine Email vom 24.09.2012 und auf meinen Brief vom 08.10.2012 an die Verkehrspolizei in Wismar bis zum heutigen Tag keine Reaktion erhalten. Offensichtlich ist eine freundliche Antwort auf eine Bürgerfrage an die Beamten der Polizei nicht Standesgemäß.

 

Dieser Beitrag wurde unter Polizei, Radwege, Sicherheit abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Response to Radfahrer im Fokus der Polizei

  1. Pingback: Viele Radfahrer ohne LichtRadeln in West Mecklenburg

Kommentare sind geschlossen.